Münster

Rückblickend bin ich mir sicher. Die Sonne, sie ahnte schon damals, dass wir beide uns nie gemütlich einrichten würden, weil unsere erste Begegnung ein Leben lang andauern wird. Doch um zu wissen, wie tief unsere Herzen sich ineinander vergruben, verzichten wir gern auf den Zuspruch von höherer Stelle. Das klären wir allein unter uns. Täglich.… Münster weiterlesen

Kampfgeheul

Alles was Odem hat, lobe den Herrn! Aber mach Dir nichts vor, mein Freund: Die Sache geht schief. Wenn auf eines Verlass ist; hör gewissenhaft zu: Erfolg oder Fehlschlag sind hoffnungslos keimfrei. Sind verhätschelter Zauber. Betrug. Illusion. Diese Schlachten, wie Faulkner uns aufmunternd schrieb, sie werden in Wahrheit nicht einmal geführt; Philosophen am Ende &… Kampfgeheul weiterlesen

Quälgeister. Schmucklos.

Aber ja, mein Freund, ja, ich erinnere mich: Hochsommer Wochen. Hornissenbesuch. Der Garten. Die Liege. Eine Amsel im Feld: Leonard Bernstein hat soeben mit Inbrunst seinen zornigen Brahms präsentiert; die Vermieterin heimlich mein Zimmer durchstöbert und Glenn Gould – kurz vor dem Tod – seine Neuinterpretation der ‘Goldberg Variationen’ vorgelegt; Bachs Offenbarung, mit deren Einspielung… Quälgeister. Schmucklos. weiterlesen