Absahnen

Ich habe genug von dir. Ich stelle dich kalt. Du gehst über Leichen. Du bestiehlst meine Seele. Du vertickst meinen Körper. Du bist ein Produkt meiner Angst. Ich beschönige nichts. Ich wusste es besser. Ich hatte die Wahl. Du warst meine Droge. Du warst mein Verzicht. Ich bereue keine Sekunde, dass ich dir nachgab. Ich… Absahnen weiterlesen

Furchen

Die Wanderer bleiben sich treu. Das sage ich euch. Sie werden zu dem, was sie umschließt. Sie werden die Erde. Sie werden der Weg. Sie sind die Geschichten. Sie finden kein Ende. Sie gleichen sich nie. Sie erzählen von Wanderern. Sie werden verehrt von denjenigen, die sie begleiten. Unsere Augen sind schwarz. Sie fangen das… Furchen weiterlesen

Schöner

Ein harmloser Flirt. Letzten Endes. Ich liebe verkiffte Gestalten. Die bauen sich tief und gutmütig vor dir auf. Den Blick hinter Glas. Den schneeweißen Unterarm tätowiert. Das sind Typen, die nehmen beim Küssen ohne langes Gelaber die Zunge zur Hand. Korrekt, sagen die. Und die meinen: Korrekt. Zumindest solange die Kirschblüte rauscht. Aber dafür lässt… Schöner weiterlesen