Schlagwort: Egon Schiele

  • exempt

    exempt

    Und weil ich dich für möglich hielt. Und wir entsagen konnten. Frag nicht nach. Wuchs zwischen uns das Schwert. Sei eingeweiht. Wächst Nacht um Nacht. Wie Trennendes verschmilzt. Und was der Tag an Unschuld übrig ließ. Erträgt. Im Handgemenge. Wer ist wer. Weil du auch mich für möglich hieltest. Mein Wort darauf. Frag nicht, woher.…

  • Schmalz

    Schmalz

    Ich bin dabei. Ich liebe dieses Spiel. Es lässt mir keine Wahl. Es fordert mich heraus. Es nimmt mir jedes Recht auf Sicherheit. Das ist mein Stolz. Ich bin ein Teil von dir. Ich sehe deinen müden Augen an, wie sehr du mich dafür verachtest. Das weckt die Lust auf mehr. Ich zeige sie. Ich…

  • Camerado

    Camerado

    Die Fragen. Sie halten mich zum Narren. Sie stellen sich danach. Sie gehen mir unter die Haut. Sie gaukeln meiner Fantasie ein Leben vor, das uns unmöglich schien. Falls dich die Antwort jemals treffen sollte, Glücklicher, genügt ein Blick in ihre leeren Augen, um zu erkennen: Das Urteil ist gesprochen. Es spricht dich nie mehr…