Kategorien
Musik=Literatur

Zweiter Zwischenruf: Karim

Wie kommt’s doch so wundersam anders. Mein Freund. Als vorschnell besprochen. Verbissen geplant. Mein entschlafenes Frühwerk; was bleibt einem sonst; mein verzettelter Schleichweg. (Punkt 8-Null-Null Uhr: Bach). Dieser letzte, begreif doch, so blutleer verstockt; ein gerissener Sonntag im vertauschenden Mai: Da durchfährt’s Dich. Grüß Gott. Alles klar. Diese Stimme. Kein Wunder. Kein Himmelsgeschenk. Nichts Sentimentales. […]

Kategorien
Musik=Literatur

Von Wörtern. Verzählen!

Nicht ein Wort. Liebster Paul. Nicht ein Wort. Bleibt sich treu. Stellt doch jedes Wort stumm, ungenügsam versetzt, so mordsmäßig schreckhaft allem Weiteren nach. Sehnt Verkniffenes. Auch. Längst Vertrocknetes. Sieh. Wie’s die künftigen birgt. Ungezähmt. Ohne Zahl. Jedes Wort. Liebster Paul. Jedes Wort trägt ein Netz. Spinkst nach Klangfärbung, Rhythmen in verrinnendem Lauf; wie’s verstockt […]

Kategorien
Musik=Literatur

Webern hellwach & die Antwort ist: Ja.

Kommt Jungs, wir machen Rabatz. Hin und weg! Wie schön es doch ist, getragen von allen vier Welten zugleich, sein täppisches Gleichnis in schweifendem Bilde – nur Wachtraum, nur Herzschlag – betrachten zu können. Nix Blaue Pillen. Nix Pilze. Kein Gras. Die heilvolle Schwebe. Der rasende Stillstand heißt kreuz und quer zittern; heißt: Quatuor Arod. […]