Köln

Die Untiefen der Vorläufigkeit sind vergessen. Ich kenne mich mit den Gesetzen des Universums nicht weiter aus. Du hast dich zu mir gesellt. Du findest Gefallen daran. Ich gebe dir ausdrücklich recht. Die Halbwertszeit deiner Zuwendung findet in meinem Erleben keine Erwähnung. Verwunderung reicht. Jede Form des Entgegenkommens empfände ich als Erniedrigung meiner Ambitionen. Weihnachten… Köln weiterlesen

Wien

Seitdem denkt meine Seele dich mit. Sie zockelt im Kreis. Die alten Geschichten machen sich frisch. Mein Geliebter. Diesen besonderen Tag nehme ich frei. Du musst dich nicht schämen. Ich streiche dein Haar. Wir waren uns einig. Der Schmerz ist eine Herausforderung. Wir begegnen der Schwäche, die sein Versprechen hervorruft. Die Lebenslust zwingt uns dazu.… Wien weiterlesen

Schleifen

Missbrauch schleicht die Flure entlang. Missbrauch hält sich bedeckt. In bester Gesellschaft findet Missbrauch zum Schuss. Der Hüter der Unschuld schaut weg. Gnadenlos. Sie werden gebrochen. Die Wörter. Sie halten dem Angriff nie stand. Die zahllosen Tränen. Sie fallen. Wie immer. Zu spät. Ich bleibe. Mein Herz. Ich beunruhige Dich. Ich lasse den Hammer nicht… Schleifen weiterlesen