Schach

Ich erkenne. Den Wörtern wird schlecht. Sie fühlen sich schrottreif. Dein Anblick genügt. Meine Wörter haben Dich satt. Deine Bettelei um Zuspruch gibt ihnen den Rest. Das ist ein Problem. Da streckt etwas in mir. Da will etwas raus. Die Lösung ist trostlos. Ich erkläre Dir meine Liebe. Noch vor dem Morgengrauen greife ich an.… Schach weiterlesen

Ebbe

Ich weiß. Du sehnst die Entscheidung herbei. Du verlierst dich in Möglichkeiten. Du drehst dich im Kreis. Die Konsequenz der Entscheidung lähmt deinen Verstand. Die Ausweglosigkeit deiner Situation erregt dich. Ich sehe. Du weinst. Ich bemitleide dich nicht. Ich treffe keine Vorhersagen. Ich rede nicht auf dich ein. Ich denke. Du hast meine Wörter verstanden.… Ebbe weiterlesen