Eicheln

Ich schwimme. Ich lasse mich überzeugen. Du grinst. Du machst dich ans Werk. Du rackerst dich ab. Kollateralschäden sind unvermeidlich. Irrtümer auch. Die Ungewissheit erreicht die Grenze des Erträglichen. Die Frage erledigt sich. Wir missachten den kritischen Punkt. Es gibt kein Zurück. Mehr. Ich ächze. Ich bete. Ich schenke dem Teufel sein Recht. Dito. Es… Eicheln weiterlesen

Liebesbrief

Ich hab Dich beim Wickel. Kein Wunder. Du träumst. Hör mir zu. Denn mit Dir will ich aufrichtig sein. So sehr meine Sehnsucht. Dein Versprechen. Mich lockt. Die Blassblauen Reiter durchforsten die Nacht. Schwertträger sie alle. Ein reißender Strom. Sieh. Der Heilige Schrecken entfacht mein Gesicht. Dem reichst Du nicht das Wasser. Du brichst mir… Liebesbrief weiterlesen

Sixtysix

Nicht zu fassen. Gefräßig. Wie das Schicksal mich linkt. Schuft. Dich will ich versuchen. Disziplin. Disziplin. Kräht der sterbende Schwan. Und gleich sage ich mir. Also gar nicht so blöd. Das haut hin. Altes Haus. Zerbrich dir nicht weiter den Kopf. Mach dich frei. Denn seit Menschengedenken legt das Sanfte uns flach. Ich verpass mir’s… Sixtysix weiterlesen