Bach.

Peter R. Pollmann - 'Bach.'
Bringst Durcheinander.

Denn Mai heißt Abschied nehmen. Sagt sie vor sich hin. Und zieht die Schuhe aus. Und nimmt die Leine. Fort mit dir. Das Lichterkreuz. Am Horizont. Und sieht den Dom. Am Horizont. Im Schlafrock. Wo Gedränge herrscht und Enge. Herrscht. Viel weiter reicht das wilde Auge nicht. Und sagt. Heißt Abschied nehmen, jeder Mai. Und sitzen mit am Teich. Und trinken Beerenwein. Am Teich. Die roten Lippen. Und feuchte Augen. Lachen. Und Gedichte geben. Und erwidern. Reime. Du wie ich. Und Ruderboote. Fische. Sieht den Verliebten zu. Den leichten Händen. Sie spielen Minigolf. In kleinen Gruppen. Und lachen, lachen viel, auch sie. Und nie genug. Und seine weiße Haut. Die feinen blonden Härchen. Und, was er ihr nicht zeigen wollte, er anderen zeigte. Schenkte. Unverblümt. Und das Verhör an einem Sonntag Vormittag. Dem sie sich stellen musste. Stellte. Biedermann. Um zu vertuschen, dass sie Liebe war. Auf jener Couch. Und seinen Fängen gegenüber. Auf jener Couch. Im Wespennest. Es sind die kleinen Steine, Würfel, die ich unter meinen Sohlen spüre. Und sagt. Ist Abschied nehmen, räubern, nähren dieser Mai. Und weißt. Kein Sterbenswörtchen. Kuss. Bringst Durcheinander. Mai. Und trugst die Finger nicht in den Hosentaschen. Gerichtsvollzieher. Trugst deine Arme windelweich und fein beschränkt vor einer Brust. Verirrte sich in anderen. Schlug zu. Verniedlichte. Schlägst sprachlos zu. Frisst. Wortgewalt. Weil du dich in dir selber irren willst. Befriedigung. Und eine Stimme raunt, klack klack. Jetzt, wo du barfuß bist, wird jeder Schritt. Genuss.

Donna. Langstreckenläufer. (VIII)
Fortsetzung folgt

Der Paul.
Komplett.
ISBN: 9783756869664
Books on Demand

HÖREN
John Mellencamp
Strictly A One-Eyed Jack
I Always Lie To Strangers
Republic Records

LESEN
August Stramm
Abendgang
Gedicht
CreateSpace

SEHEN
Eric Fischl
Birthday Boy
Öl auf Leinwand

Von Peter R. Pollmann

Dichter, Rezitator & Sprechlehrer. Lebt in Köln.