Aurora.

Peter R. Pollmann - 'Aurora.'
Nur etwas Demut, wenn ich bitten darf.

Ich sehe, du trägst festes Schuhwerk. Sagt der Engel. Du wirst es brauchen. Dichter. Der Pfad ist lang, auch schlecht gesichert. Und stopf dir nicht die Ohren voll. Mit Süßigkeiten. Bitteschön. Wir essen unterwegs. Noch eine Kleinigkeit. Vergiss nicht. Dass du auf dem Boden liegst. Asphalt. Und sterben wirst. Verbluten. Wirst. Das sage ich, spricht Engel, weil die Minuten, die dir bleiben, Stunden werden können, vielleicht Tage, Wochen, lange Jahre. Es liegt bei dir. Falls du mich langweilst, hau ich ab. Und keine Doppeldeutigkeiten, Lügen, wenn ich bitten darf. Das hat zu nichts geführt. Und dir den Ärger eingebracht. In dem du steckst. Nach all den Wörtern. Bohrer. Bohrer. Die ihn korrumpieren sollten. Bohrer. Gewissermaßen feststeckst. Bohrer. Ich denke. Ja. Durchaus. Er hat wohl recht. Der Engel. Komm, machen wir das Beste draus, verzeih, das sagt sich doch in solchen Augenblicken. Allzu leicht. Spricht Engel. Und wirst mir haargenau erzählen, wie es dazu kommen konnte. Zu dem Schlamassel. Dichter. Dichter. Bitteschön. Und nichts beschönigen. Und anderen Wesen unterjubeln. Was du befürchtest. Deine Angst. Das ist die Regel. Sagt der Engel. Die einzige. Wenn du sie brichst, bist du verloren. Na gut. Ich denke, einverstanden. Mir bleibt wohl keine Wahl. Dabei. Sagt Engel. Stimmt. Was dir die Sache leichter machen wird. Zumindest auf den ersten Blick. Dann los. Des Müllers Wanderlust. Es steht geschrieben. Bohrer. Teufel. So manche waren vor dir da. Auch das ist meine Furcht. Und viele zwischendurch. Kann ich ihm denn genügen. Doch keiner fand das Ziel. Soviel zu deinen Illusionen. Schwerenöter. Seelentrimmer. Halsabschneider. Ich denke. Sage. Engel. Besser. Einverstanden. Der Schlag war grausam. Bitteschön. Nicht einmal. Danke. Überraschend. Und traf den Richtigen. Oh ja. Bin ich. So brechen wir denn auf. Siehst du die Hütte, Dichter, oben auf dem Kamm, fragt Engel. Dankeschön. Ich sehe sie. Taucht munter aus dem Morgennebel auf. Dort könnten wir die eine Nacht verweilen. Doch scheint sie näher als sie ist. Sagt Engel. Englein. Bänglein. Sprich. Ich höre. Dichter. Dichter. Dich. Nur etwas Demut, wenn ich bitten darf. Du stehst in seiner Schuld. Nur zu:

‚Manna.‘
Zufallsbekanntschaften. (VII)
Fortsetzung folgt

Der Paul.
Erstes Heft: Verschränkte Teilchen.
ISBN 9783756836192
Books on Demand

HÖREN
Franz Schubert
Schwanengesang
Der Doppelgänger
Andrè Schuen
Daniel Heide
DG

LESEN
Ernest Hemingway
Paris est une fête
Gallimard

SEHEN
Gilbert & George
In Bed with Gilbert and George, 2008
Performance

Von Peter R. Pollmann

Dichter, Rezitator & Sprechlehrer. Lebt in Köln.