Rippe.

Peter R. Pollmann - 'Rippe.'
Und wird Dich nicht davor bewahren.

Schluss damit! Und bin doch nicht zu bremsen. Und nachher. Bleibt kein Auge trocken. Und keine Ahnung bleibt. Von dem. Was Dir entgangen ist. Und auch. Warum Du diesen ganzen Mist erst angezettelt hast. Das überrascht mich. Immer wieder. Und wird Dich nicht davor bewahren. Dein Hirn erneut zu überhitzen. Nikotin. Wer Konsequenzen will. Sucht Kompromisse. Nur hat die Liebe dafür. Leider. Leider kein Verständnis. Und Aas. So viel ist sicher. Kommt ihr nicht auf den Teller. Wir beißen uns die Zähne aus. Und saufen uns die Kehlen wund. Jetzt. Weißt Du alles. Besser so. Vergiss die Sorgen. Schaff Dir Luft. Da ist kein Richter. Der sich Deinen Fragen stellt. Wer Hunger hat. Der isst. Willkommen. Rund um die Uhr. Im Wahn. Das steht gemeißelt. Grabstein. Ist in aller Munde. Die Richtung stimmt. Wir werden uns verfehlen. Ahnungsloser. Es ist der Irrsinn. Nur. Der Deinen Kuss erwidert. Mit jedem Atemzug. Das Muster. Gültig. Bricht. Und sein Versprechen bricht. Und schreit. Und hinlangt. Nein. Ich höre niemals damit auf. Das ist die Gnade. Feigling. Die ich mir. Und diesem einen Herz. Gestatte. Ich nehme jedes Wort zurück. Das ich Dir jemals schrieb. Und sagte. Ist nie passiert. Dann los! Komm in mein Bett. Wir wollen unsre Rippen zählen. So findet sich die Lösung. Einwandfrei. Und über Nacht.

Peter R. Pollmann
Dornröschen hat Hunger.
Der Krimi bleibt. Schwul.
Prosa – 162 Seiten

Musik
Working Men’s Club
Money Is Mine
Sydney Minsky Sargeant
Heavenly Recordings

Art
Vladimir Veličković
Exit, 1992
Öl auf Leinwand
privat collection

Von Peter R. Pollmann

Dichter, Rezitator & Sprechlehrer. Lebt in Köln.