Kraftrad.

Peter R. Pollmann - 'Kraftrad.'
'So lassen wir die Katze aus dem Sack.'

Nun mach Dir keinen Kopf. Du bist so viele. So ungeheuer viele. Das fasziniert mich. Freund. Dein Innenleben macht mich reich. Ich achte. Ja. Ich respektiere Dich. Ich nehme jedes Wort, dass Du mir schenkst, als Deine Wahrheit hin. Und halte mich daran. Ich widerspreche nur, wenn Du mich nervst. Auch ich bin schließlich viele. Richtig viele. Die in mir stecken. Du. Die ihre Wahrheit haben. Alle. Das ist der reinste Wahnsinn. Mensch. Wir leben. Lieben. Atmen. Fressen. Vögeln. ‚Ein Jeder stirbt für sich allein.‘ Wie meine gute Oma mir verriet. Sie mochte die Kalendersprüche. Kurz & knackig. Immerzu. So. So. Und ganz bestimmt nicht anders. Träumer. So lassen wir die Katze aus dem Sack.

Peter R. Pollmann
Davor. Ist. Immer. Schöner.
Schwule Häppchen für Heteros.
Prosa – 206 Seiten

Musik
Easy Living
‚By Myself‘
Ella Fitzgerald
Joe Pass
Original Jazz Classics

Art
Anita Rée
Selbstporträt
Öl auf Leinwand
Hamburger Kunsthalle

SoundCloudTwitter & YouTube (HD)

Von Peter R. Pollmann

Dichter, Rezitator & Sprechlehrer. Videomacher. (Steinbock. Gay. Single.) Lebt in Köln.