Morphin

GETUSCHEL III

Du spielst mit der Zeit. Du erzählst dir Geschichten. Sie handeln von mir. Was zwischen uns möglich wäre, schlüpft dir unter die Haut. Du stellst dir ein ganzes Universum zusammen. Du richtest dich ein. Du besprichst dich mit mir. Ich begleite dich in die Nacht. Gemeinsam legen wir unerhört lange Strecken zurück. Wir fürchten uns nicht. Wir halten uns fest an der Hand. Du erwachst. Heller Tag. Schweiß hockt dir im Nacken. Er ist kalt. Er erinnert sich vage an mich. Du bist leer.

Musik

Melt Trio
Stroy
Traumton

Robert Schumann
Geistervariationen
Eric Lu
Warner Classic

Von Peter R. Pollmann

Freischaffender Dichter, Blogger, Rezitator und Sprechlehrer. 'Die offenen Fragen. Sie stellen sich vor, wie verwundbar wir sind. Und das genau macht uns zu Tätern. Mein Freund. Wir reisen ohne Gepäck.'