Geil

JEDERZEIT. V

Dein blinder Fleck findet dich. Ich bin dir vertraut. Dein Schlaf geht bloß mich etwas an. Ich jage dich durch die Nacht. Die Befriedigung entzieht dir ihren Schutz. Du bist allein. Du riechst meinen Atem. Ich lasse dich zappeln. Die Ausflüchte zeigen mit dem Finger auf dich. Wir lachen uns schlapp. Niemand paktiert mit der Wahrheit.

Musik
Martin Rane Bauck
wie tau von dem frühgras
Ensemble neoN
LAWO Classics

Von Peter R. Pollmann

Freischaffender Dichter, Blogger, Rezitator und Sprechlehrer. 'Die offenen Fragen. Sie stellen sich vor, wie verwundbar wir sind. Und das genau macht uns zu Tätern. Mein Freund. Wir reisen ohne Gepäck.'