Wien

ZUCHTPERLEN VI

Seitdem denkt meine Seele dich mit. Sie zockelt im Kreis. Die alten Geschichten machen sich frisch. Mein Geliebter. Diesen besonderen Tag nehme ich frei. Du musst dich nicht schämen. Ich streiche dein Haar. Wir waren uns einig. Der Schmerz ist eine Herausforderung. Wir begegnen der Schwäche, die sein Versprechen hervorruft. Die Lebenslust zwingt uns dazu. Deine Ratlosigkeit in dieser Beziehung greife ich auf. Sie bewahrt mich davor, die Illusion zu zerreden.

Musik
Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 27
Julien Libeer
Les Métamorphoses
Raphaël Feye
Evil Penguin Classic

Von Peter R. Pollmann

Freischaffender Dichter, Blogger, Rezitator und Sprechlehrer. 'Das Geheimnis der Wörter bleibt ihre Gravitation. Wir treiben es hier wie die Karnickel, Herr Doktor.'