Du

RENNER III

Der Rummel befremdet mich. Ich habe mein Lächeln verschenkt. Diesen einen Tag hätte ich ausgewählt. Übernimm. Du tust mir nicht weh. Es gab kein Danach. Es gibt kein Davor. Wir finden nie wieder zurück. Ich male mir aus, wie sehr auch Dich unser Augenblick spannt und zerreißt. Du küsst zart meinen Nacken. Ich schreibe von Dir. Wenn ringsherum alles schläft.

Musik
Jacob Obrecht
Missa Fortuna desperata
Beauty Farm
Fra Bernardo

Von Peter R. Pollmann

Freischaffender Dichter, Blogger, Rezitator und Sprechlehrer. 'Die offenen Fragen. Sie stellen sich vor, wie verwundbar wir sind. Und das genau macht uns zu Tätern. Mein Freund. Wir reisen ohne Gepäck.'