Schlagbaum

ZUGPFERDE II

Und nichts von dem, was verloren ist; wäre wahr. Sie liegt auf der Seite. Sie stützt ihren Kopf. Der Gedanke zerbricht sich. Schmerz. Angst. Müdigkeit. Licht. Sie findet sich nur ganz allmählich zurecht. Sie schließt ihre Augen. Entschlossen. Erneut. Träumt. Erinnerung. Wagnis. Streift das Wort mit der Faust. Sie sperren dich aus. Komm zum Schluss. Keine Wahl.

Musik
Bryce Dessner
Tenebre
Ensemble Resonanz
resonanzraum records

Von Peter R. Pollmann

Freischaffender Dichter, Blogger, Rezitator und Sprechlehrer. 'Die offenen Fragen. Sie stellen sich vor, wie verwundbar wir sind. Und das genau macht uns zu Tätern. Mein Freund. Wir reisen ohne Gepäck.'