Der Rattenschwanz

Wir stellen was an. Wir bäumen uns auf. Wir beugen die gärende Leere. Im Lauf. Da stutzt er. Da glotzt sie. Wie geht dem was ab. Wir rüsten uns wohlfeil. Wir stoßen ins Horn. Wir rauben. Barsch. Schlüpfrig. Entblößt. Wie’s sich schickt. Dich ausgefeilt hinstreckt. Heil bekömmlich. Versackt. Im süffigen Gestern. Flott. Vollmundig. Deutsch. Wir klatschen die Sterne. Wir schleichen zu Bett. Mit losem Gewissen. Vergreift sich’s von selbst. Ein Loblied der Arglist. Dem würgenden Stich. Was glaubst Du. Mein Hemmschuh. Dabei. Effektiv. Die Wahl überfällt Dich. Der König langt zu. Wir brüten das Eisen. Verdoppeln die Acht. Dem Morgen entgegen. Plausibel. Im Soll. Dem zollen wir Zuspruch. Verniedlicht zum Hieb. In die Fresse. Erstaunlich. Es schadet uns. Nie. Du begleichst mir die Rechnung. Radikal. Reih & Glied. Dein Argwohn ermuntert. Alle. Achtung. Das zählt.

Sämtliche Figuren der Rubrik ‚Gerüchtehalber. Verpeilt.‘ sind frei erfunden. Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden, Verstorbenen und kommenden Generationsrepräsentant*innen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Tageslosung, 23. Juni 2020

(mustergültig; doch munter dabei)

Die Bügelfalte schäumt im Mist.
Horch auf! Das Kaiserwetter ändert nix.

Von Peter R. Pollmann

Freischaffender Dichter, Blogger, Rezitator und Sprechlehrer. 'Die offenen Fragen. Sie stellen sich vor, wie verwundbar wir sind. Und das genau macht uns zu Tätern. Mein Freund. Wir reisen ohne Gepäck.'